September 2019

 

Fr, 6. September 2019, 20:30 Uhr, Yulianna mit Duduband (Georgien/Ukraine)



Die Duduband ist eine einzigartige Band, wo georgische und ukrainische Musiker neue, interessante Musik aus einer Mischung von verschiedenen Stilen wie Folk, Jazz, Reggae sowie aus ihren verschiedenen Traditionen kreieren. Die Lieder sind Eigenkompositionen, manche Texte sind traditionell oder von georgischen Schriftstellern. Live ist die Band ein einzigartiges Erlebnis mit einer Mischung von georgischem Feuer und kaukasischem Schwermut. Heisse Melodien und Rhythmen aus Georgien zwingen die Leute zum Tanzen und Mitsingen und in den lyrischen Liedern singt die tiefe georgische Seele.

Giorgi “Dudu” Dudunia (Georgia): Stimme , Fanduri (dreisaitige gezupfte Schalenlanghalslaute)
Nikoloz  Zazadze (Georgia): Stimme, Schlagzeug, Perkussion
Iurii Bereneniuk (Ukraine): Bass Gitarre
Artem Vernydub (Ukraine): Gitarre
Yulianna Khomenko (Ukraine): Geige, Stimme, Perkussion

Kollekte

ab 18:00 Uhr indische Küche vom Curry Corner
Reservationen: 077 905 78 98

 

Fr, 13. September, 19:00 Uhr, Finissage mit Jürg Stünzi

Jürg Stünzi (1954) ist in Thalwil aufgewachsen, verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern. Seit seinem Jugendalter be­schäftigt er sich mit Photographie. Im Studium der Naturwissenschaften eignete er sich den professionellen Zugang zur Mikro- und Makrophotographie an sowie zur Dunkelkam­mer­technik (Dr. phil. II, Biologie).

Fasziniert von den kreativen Möglichkeiten der Digital­photographie erschliesst er sich heute ver­schiedenste Felder experimenteller Abbildungstechniken, insbeson­dere mit den Spielarten der Panoramafunktionen.



www.rotography.bananasweeps.net 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  und Tel. 079 829 39 25

ab 18:00 Uhr indische Küche vom Curry Corner
Reservationen: 077 905 78 98

 

Sa, 14. September 2019, 10:00-12:00 Uhr, Kindermalen das Experimentieren und spielen mit Farben
Für Kinder und Eltern           

                                                                                                                                  

Wenn Kinder malen, dann geht es um freies Experimentieren mit Farben, Formen und Techniken. Nur ab und zu werden sie gestört und angeregt zum Zupfen, Kratzen, Schieben, Drehen, Zeichnen - das ist spannend und macht Spass! Besonders wenn Papi und Mami mitmachen.

Leitung:  Irina Brzeski
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kollekte

 

Do, 19. September 2019, 20:30 Uhr, Landstreichmusik "Musik der Landstrasse"

Mit erfolgreichen Tourneen im In- und Ausland hat sich die Landstreichmusik einen Namen gemacht. Seit Jahren begeistert sie durch ihren unverkrampften, schwungvollen Umgang mit Schweizer Volksmusik in Verbindung mit neuen Einflüssen aus diversen Genres ein Publikum von jung bis alt.

Unterwegs auf Strassen aus Asphalt, als Musikanten von heute, jenseits von Alprausch und blühenden Matten. So zelebrieren die eigenwilligen «Landstreicher» eine verschüttete Tradition: Eine "Musik der Landstrasse", aufgelesen am Wegrand, weitertransportiert und transformiert mit altbewährten und modernen Mitteln.

Matthias Lincke (Geige, Gesang)
Christine Lauterburg (Gesang, Geige, Bratsche, Langnäuerli, Besen)
Dide Marfurt (Halszither, E-Gitarre, Drehleier, Trümpi)
Simon Dettwiler (Schwyzerörgeli)

Kollekte

ab 18:00 Uhr indische Küche vom Curry Corner
Reservationen: 077 905 78 98

 

Do, 26. September 2019, 19:00 Uhr, Vernissage mit Hans-Jürg Meier

Seine Leidenschaft für die Malerei entdeckte Hans-Jörg Meier bereits in seiner Kindheit. Intensivieren konnte er sein Hobby jedoch erst ab dem 25. Lebensjahr. Neben seiner beruflichen Tätigkeit als Kantonspolizist (pensioniert) und nach langjähriger Ausübung verschiedener Ämter in den Fussballclubs Bülach, Oberglatt und Thalwil, widmet er sich  intensiv der Arbeit mit Ölfarbe und Pinsel.

www.art-allegria.ch

ab 18:00 Uhr indische Küche vom Curry Corner
Reservationen: 077 905 78 98

 

So, 29. September 2019, 11:00 Uhr, Chinderlabor, Märchen "Die Gänsehirtin" frei nach Gebr. Grimm gespielt von Jana Bidaut




Ein junger Graf geht im Wald spazieren und begegnet einer alten Frau. Ganz geheuer ist sie ihm nicht. Die Alte, die in der Einöde einsam mit ihren Gänsen wohnt, ist eine Hexe - sagen manche. Ob das stimmt? Und die grauhaarige Magd, die bei ihr wohnt - wer ist die wohl?

Kollekte



Oktober 2019
So, 27. Oktober 2019, 11:00 Uhr, Chinderlabor Theater Saft zeigt das Theaterstück "Wunschpunsch" nach Michael Ende

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch



Der geheime Zauberrat Beelzebub Irrwitzer und seine Tante, die Geldhexe Tyrannja Vamperl, haben ein Versprechen abgegeben: Bis Ende Jahr müssen sie zehn Tierarten ausrotten, fünf Flüsse vergiften und Überschwemmungen herbeizaubern. Doch nun ist das Jahr bald zu Ende und sie müssen sich beeilen, um noch alle bösen Taten zu erfüllen. Der Rat der Tiere jedoch schöpft Verdacht. Deshalb schickt er den Kater Maurizio als Spion ins Haus von Irrwitzer, während Jakob der Rabe die Tante auf Schritt und Tritt verfolgt, damit diese ihre bösen Taten nicht unbemerkt umsetzen kann. Als Irrwitzer und Tyrannja in ihrer Not beginnen, einen Zaubertrank zu brauen, ist keine Zeit mehr zu verlieren. Wird es Kater Maurizio und Rabe Jakob gelingen, das teuflische Vorhaben zu verhindern?

Eine Geschichte voll hintergründiger Komik, an der auch Erwachsene ihren Spass haben.

Spiel: Giannina Masüger & Viviane Borsos
Regie & Dramaturgie: Delia Dahinden
Musik: Leon Schaetti
Bühnenbild: Antonia Boettmer
Grafik: Alice Bucher

Kollekte


November 2019
So, 24.November 2019, 11:00 Uhr, Chinderlabor "Max der Stolperkönig" Theater für Kinder ab 5, Kindertheater Pomodori





„Max stolpert - und das seit seiner Kindheit! Dies wäre zwar normal für den König eines Stolpervolkes. Aber eine Schande, findet er, wenn er sich mit seinen Königskollegen vergleicht, die sich so elegant und königlich bewegen. Und zu allem Übel lachen sie ihn noch aus. Verzweifelt kämpft er dagegen - probiert es mit Fliegen und ewig Stillsitzen. Doch alles nützt nichts - bis er Lili, die kleine Maus, kennenlernt und alles sich ändert…“

Spiel von Hanspeter Allenspach, www.clowntheater.ch

Kollekte