Schutzkonzept

 

August 2021 Kulturtage

Fr, 27. August 2021, 20:30 Uhr, Drüdieter Konzert im Pfistertreff

In der Musik von Drüdieter findet sich Altes und Urchiges aus dem Fundus der Schweizer Volksmusik sowie Neues und Unerhörtes, das noch nicht zum Kanon der Volksmusik zählt. Mit Mundart-Texten schaffen Drüdieter einen Bezug zum Aktuellen und Lokalen, während sie musikalisch gern über den Hag grasen und grooven. Rock, Ska, Folk und Singer- Song writer-Tradition verbinden sich dabei ganz selbstverständlich mit Jodellied und Ländler. So entstand eine Sammlung aus eigenen Stücken, neugedichteten Cover-Versionen, traditionellen Liedern und Ländler-Tänzen aus der Schweiz: Der Sound von den Ufern des Muotasihlssippi.


Drüdieter: Dieter Ringli, Dieter Sulzer, Dide Marfurt

Eintritt frei

+++++++++++++++++++++++++++++

September 2021 Kulturtage

Fr, 3. September 2021, 20:30 Uhr, Duo Hei Zwei Konzert im Pfistertreff

Die beiden Musiker Andy Schneebeli und Walo Brunner lernten sich Mitte der Neunzigerjahre mit der Countryband ZüriTexas kennen. Danach trafen sich die beiden immer wieder zu legendären Sessions im hinteren Sihltal. Musikalisch verschrieb sich Walo Brunner vorzugsweise den Mundart liedern, vor allem mit der Kunstfigur WilerWalti, während Andy Schneebeli als Unterhaltungsmusiker durch die Lande tingelte. Seit 2019 treten die beiden als Duo Hei Zwei auf und spielen, wie sie es selbst nennen, «Unterhaltungsmusik im Grenzbereich».

Duo Hei Zwei: Andy Schneebeli (Akkordeon, Ketron XD3), Walo Brunner (Gitarre, Mundharmonika, Gesang)

Kollekte

 

September 2021

Do, 23. September 2021, 20:00 Uhr, Hamp Goes Wild Solo «Boogie-Woogie,  Piano-Blues,  Rock'n'Roll“

Hamp, alias H.P. Ruosch spielt seit 1985 als Rock'n'Roll, Boogie und Blues Pianist einen wilden, explosiven Stil und wurde deshalb früh als Schweizer Jerry Lee Lewis bezeichnet. 1992 hatte er dann tatsächlich Gelegenheit, in Wettingen für sein krankheitshalber kurzfristig ausgefallenes Vorbild einzuspringen, was er heute noch als einen bewegenden Moment bezeichnet. Das heisst aber nicht, dass Hamp einfach eine Coverversion von Jerry Lee ist, vielmehr hat er einen eigenen Pianostil entwickelt.

http://www.hampgoeswild.ch/

Kollekte